Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebsräte und Gesetzesvollzug

Eine ökonomische Analyse am Beispiel des Schwerbehindertengesetzes



Autor/in:

Sadowski, Dieter; Frick, Bernd


Herausgeber/in:

Eckardstein, Dudo von; Neuberger, Oswald; Scholz, Christian [u. a.]


Quelle:

Zeitschrift für Personalforschung (ZfP), 1990, 4. Jahrgang (Heft 2), Seite 165-178, Mering: Hampp, ISSN: 0179-6437 (Print); 1862-0000 (Online)


Jahr:

1990



Abstract:


Am Beispiel des Vollzugs des Schwerbehindertengesetzes im Unternehmen gehen die Autoren folgenden Fragen nach:
- Welche Art von Kosten spielen bei der Kalkulation der Rechtstreue oder des Rechtsbruchs in Unternehmen eine Rolle?
- Wie bestimmt sich die Wirksamkeit von materiellen Regeln im Verhältnis zu prozentualen Regeln oder der Übertragung von Regelungsbefugnissen auf Tarifparteien beziehungsweise Betriebsräte?

Die Ergebnisse der von den Autoren durchgeführten Betriebsbefragung in Rheinland-Pfalz weisen auf eine hohe Bedeutung der Betriebsräte für eine wirksame Schwerbehindertenintegration.

Art der Daten:

Arbeitgeberanzeigen nach § 13 Absatz 2 SchwbG

Die Auswertung einer repräsentativen Stichprobe von 765 Arbeitgeberanzeigen nach § 13 Absatz 2 SchwbG für die Jahre 1982 und 1985 zeigt, dass Betriebe mit einer gewählten Arbeitnehmervertretung unabhängig von ihrer Branchenzugehörigkeit und Beschäftigtenzahl eine signifikant höhere Istquote aufweisen, als Betriebe ohne Betriebsrat.

Die Tatsache, dass Betriebe mit gewählten Arbeitnehmervertretungen sehr viel eher die gesetzliche Pflichtquote erfüllen beziehungsweise sich dieser Quote annähern, ist ein Indiz dafür, dass der Verstoß gegen unternehmensinterne Bräuche und Sitten Legitimitätsgefährdungen mit sich bringt und deshalb politisch teuer sein kann. Gleichzeitig wird deutlich, dass das Kontrollbedürfnis und Sanktionspotenziale der Arbeitnehmervertretungen eine zwar unvollkommene, aber dennoch effiziente Rechtsbefolgung sichern können.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Personalforschung (ZfP)
Homepage: https://uk.sagepub.com/en-gb/eur/german-journal-of-human-res...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5446


Informationsstand: 28.05.2013

in Literatur blättern