Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beschäftigungsförderungsgesetz 1990

Laufzeit verlängert



Autor/in:

Schneider-Sievers, Astrid


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)


Quelle:

Bundesarbeitsblatt, 1990, 88. Jahrgang (Heft 4), Seite 5-8, Stuttgart: Kohlhammer, ISSN: 0007-5868


Jahr:

1990



Abstract:


Laufzeit verlängert: Das neue Beschäftigungsförderungsgesetz 1990 (BeschFG 1990) stimmt mit seinem Vorläufer, dem Beschäftigungsförderungsgesetz 1985 (BeschFG 1985), in der Zielsetzung überein, mithilfe verbesserter Rahmenbedingungen für Neueinstellungen zu einem weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit beizutragen.

Zu diesem Zweck wurde die Geltungsdauer mehrerer gesetzlicher Vorschriften zur Beschäftigungsförderung, die bis Ende 1989 beziehungsweise Ende 1992 zeitlich begrenzt waren, einheitlich bis zum 31. Dezember 1995 verlängert sowie das vorhandene arbeitspolitische Instrumentarium in einzelnen Punkten angepasst: Darunter fallen Änderungen des Gesetzes über arbeitsrechtliche Vorschriften zur Beschäftigungsförderung, des Arbeitsförderungsgesetzes, des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und des Schwerbehindertengesetzes.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Bundesarbeitsblatt wurde mit der Ausgabe 12/2006 eingestellt.
Die amtlichen Bekanntmachungen des BMAS werden seitdem im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht:
Homepage: http://www.gmbl-online.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5453


Informationsstand: 20.07.1993

in Literatur blättern