Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Im Arbeitsleben leistungsfähig


Autor/in:

Rindt, Manfred


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)


Quelle:

Bundesarbeitsblatt, 1988, 86. Jahrgang (Heft 6), Seite 8-13, Stuttgart: Kohlhammer, ISSN: 0007-5868


Jahr:

1988



Abstract:


Der Aufsatz kann in fünf größere Abschnitte eingeteilt werden:
- Im ersten Abschnitt werden die Begriffe Leistungsfähigkeit und Behinderung gegenübergestellt.
- Im zweiten Abschnitt wird auf die Problematik der beruflichen Qualifikation eingegangen, die die beste Voraussetzung für eine dauerhafte Eingliederung in das Arbeitsleben ist.
- Im dritten Abschnitt werden die Möglichkeiten der finanziellen Hilfe bei berufsfördernden Maßnahmen im Betrieb zur Eingliederung Behinderter angegeben.
- Der vierte Abschnitt beschäftigt sich mit den vom Gesetzgeber vorgebenen Maßnahmen zu Eingliederung von Schwerbehinderten.
- Im letzten Abschnitt wird die Beschäftigungslage der Schwerbehinderten statistisch dargestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Bundesarbeitsblatt wurde mit der Ausgabe 12/2006 eingestellt.
Die amtlichen Bekanntmachungen des BMAS werden seitdem im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht:
Homepage: http://www.gmbl-online.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5515


Informationsstand: 09.04.1991

in Literatur blättern