Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einsatz von Computern bei der Förderung und Ausbildung Behinderter


Autor/in:

Licci, M.


Herausgeber/in:

Rehabilitations-Technikum GmbH


Quelle:

Berufliche Eingliederung Behinderter, 1989, Heft 2, Seite 30-32, Esslingen-Zell: Eigenverlag, ISSN: 0177-7238


Jahr:

1989



Abstract:


Die Fähigkeit, einen Computer zu nutzen, wird schon in naher Zukunft den gleichen Stellenwert besitzen wie die Beherrschung der Kulturtechniken Schreiben, Lesen und Rechnen.

Der Beitrag ist ein vorläufiger Bericht über die Erfahrung des Mediums Computer in der Förderung lernbehinderter und lernbeeinträchtigter Jugendlicher und junger Erwachsener. Medien fördern die Motivation von lernenden Jugendlichen (hier im Jugenddorf Offenburg-Berufsbildungswerk).

Jugendliche in der Berufsvorbereitung sind hoch motiviert, den Umgang mit dem Computer zu erlernen. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass der Computer ein nahezu unersetzliches Medium in der Förderung lernbeeinträchtigter und lernbehinderter Auszubildender ist.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


CJD Jugenddorf Offenburg - Berufsbildungswerk | REHADAT-Angebote und Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Erscheinen der Zeitschrift wurde im Jahr 1989 eingestellt.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5693


Informationsstand: 07.08.1991

in Literatur blättern