Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerstbehinderte auf Arbeit in den Behindertenwerkstätten vorbereiten


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands e.V.


Quelle:

VdK-Mitteilungen, 1990, Heft 5, Seite 42-45, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0042-1774


Jahr:

1990



Abstract:


Die Bundesgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe hat sich mit den Problemen der Tagesförderung schwerbehinderter Menschen befasst und Empfehlungen gegeben, die darauf abzielen, dass zunächst die Voraussetzungen für eine Aufnahme in die Werkstatt für Behinderte beziehungsweise in eine Förder- und Betreuungsstätte bundesweit vereinheitlicht werden. Darüber hinaus sind die Leistungen aufgeführt, die für Schwerbehinderte im Rahmen der Förder- und Betreuungsstätten zu erbringen sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Homepage: https://www.vdk.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5757


Informationsstand: 14.06.1994

in Literatur blättern