Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeit als Hilfe zur Integration Behinderter: Patenarbeitsplätze für psychisch Behinderte


Autor/in:

Leinenbach, Manfred


Herausgeber/in:

Arbeitskammer des Saarlandes


Quelle:

Arbeitnehmer, 1993, 41. Jahrgang, Saarbrücken: Eigenverlag, ISSN: 0334-8223


Jahr:

1993



Abstract:


Bei der Integration psychisch Behinderter ins Arbeitsleben müssen andere Wege beschritten werden als bei anderen Behinderungsformen. Seit 1984 liefert das Projekt 'Arbeit' des Vereins Psychsoziale Projekte Saar/ Pfalz in Homburg dafür positiver Beispiele.

Ziel soll die Beschäftigung möglichst vieler Betroffener in 'normalen' Betrieben und Dienststellen sein. Beschäftigung in Werkstätten für Behinderte soll möglichst vermieden werden. Ein 'Patenarbeitsplatz' ist ein Arbeitsplatz in einem Betrieb oder einer Dienststelle des allgemeinen Arbeitsmarktes, der an die momentanen Fähigkeiten des Betroffenen angepasst ist.

Die Integration soll wohnortnah sein, den Betroffenen also nicht aus seiner gewohnten Umgebung herausreißen. Das Projekt arbeitet eng mit der Universitätsklinik zusammen und wird bis Oktober 1994 von der Hauptfürsorgestelle in Homburg finanziert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


arbeitnehmer - Zeitschrift der Arbeitskammer des Saarlandes
Homepage: https://www.arbeitskammer.de/publikationen/zeitschrift-arbei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5801


Informationsstand: 04.03.1994

in Literatur blättern