Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesundheitswesen gesamtdeutsch organisieren


Autor/in:

Kirschner, K.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Soziale Sicherheit, 1990, 39. Jahrgang (Heft 4), Seite 97-103, Frankfurt am Main: AiB, ISSN: 0490-1630


Jahr:

1990



Abstract:


Der Artikel behandelt die Chancen und Probleme, die mit der Schaffung einer gesamtdeutschen GKV verbunden sind. Grundlage sind die Vorschläge der Kommission Strukturreform der gesetzlichen Krankenversicherung.

Kernpunkte sind die verstärkte Ursachenforschung der Gesundheitsprobleme (Prävention), eine effizientere und effektivere Rehabilitationspolitik durch die Kriterien Kontinuitätsprinzip, Finalitätsprinzip und Integrationsprinzip sowie die Versorgung im ambulanten, stationären, zahnmedizinischen und psychiatrischen Bereich.

Zum Punkt der Organisationsreform werden eindeutig das Solidaritätsprinzip sowie das Sachleistungsprinzip als grundlegend hervorgehoben. Vorgeschlagen werden differenzierte Wahlleistungsangebote durch die Krankenkassen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Sicherheit - Zeitschrift für Arbeit und Soziales
Homepage: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5829


Informationsstand: 18.08.1994

in Literatur blättern