Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Natürliche Gesundheitsressourcen nutzen - Vitalitäts-Analyse und Vitalisierung in der Praxis: Das Berner Modell


Autor/in:

Stute, P.; Meissner, F.; Sudeck, Gorden


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

B&G Bewegungstherapie und Gesundheitssport, 2011, 27. Jahrgang (Heft 02), Seite 80-85, Stuttgart: Hippokrates, ISSN: 1613-0863 (Print); 1613-3269 (Online)


Jahr:

2011



Abstract:


In der Schweiz wurde im September 2009 vom Bundesrat der Entwurf zum Bundesgesetz über Prävention und Gesundheitsförderung (Präventionsgesetz) verabschiedet. Das hierauf basierende Berner Modell der interdisziplinären Gesundheitsfürsorge und -versorgung von Frauen hat die Ziele: patienten- bzw. personzentrierte Vernetzung von Spezialisten, transparentes Konzeptportfolio der jeweiligen Spezialisten, patientenzentrierte, laiengerechte Kommunikation, Kosteneffektivität, Nachhaltigkeit, Qualität(s)-management) sowie Nutzen für Forschung und Lehre.

Im Zentrum des Netzwerks steht die Bestimmung des Biofunktionalen Status und Biofunktionalen Alters anhand von 45 klinisch relevanten biopsychosozialen Indikatoren, mit deren Hilfe ein individuelles Stärken- und Ressourcenprofil ermittelt werden kann, welches den körperlichen, geistig-mentalen und emotional-sozialen Bereich umspannt. Darauf basierend wird ein Vitalisierungskonzept in den Domänen Bewegung, Ernährung, psychosoziale Kompetenz und Stressmanagement erstellt, welches von den entsprechenden Netzwerkpartnern um­gesetzt und per Messkontrolle evaluiert wird.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Natural health resource use, vitality analysis and vitalisation in practice: The Bern Model


Abstract:


In 2009, the new law on prevention and health promotion (prevention law) was enacted in Switzerland. Based on the law, our goal is to provide an interdisciplinary, cost-effective and a high-standard network of specialists focusing on the needs of patients, especially women and person-centred needs as well as research aspects and student education.

The evaluation of the biofunctional status and biofunctional age represents the network's focal point and the basis for an individual vitalisation concept addressing physical, mental, emotional and social aspects. The re-evaluation of the biofunctional status and age will be performed afterwards.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


B&G Bewegungstherapie und Gesundheitssport
Homepage: https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/journal/10....

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA6311


Informationsstand: 01.06.2011

in Literatur blättern