Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Humanisierung der Arbeitswelt am Beispiel arbeitspsychologischer Rehabilitationsmaßnahmen


Autor/in:

Brackhane, Rainer


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Psychologie und Praxis, 1982, Heft 4, Göttingen: Hogrefe, ISSN: 0033-2992


Jahr:

1982



Abstract:


Die Begriffe Humanisierung der Arbeit und der Rehabilitation, die vorwiegend von getrennten Standpunkten aus betrachtet werden, werden hier aus psychologischer Sicht im Zusammenhang gesehen. Zugrunde gelegt wird dabei das Konzept einer ganzheitlichen Rehabilitations-Psychologie von Witte, das kurz erläutert wird.

Bei der Übertragung des Modells auf das Teilgebiet der Arbeitspsychologie kristallisieren sich drei Bereiche der Anwendung heraus: Arbeitsanalyse, Arbeitsgestaltung und Mitarbeitergewinnung und -ausbildung. Diese werden aus rehabilitationspsychologischer Sicht erläutert. Die arbeitsanalytische Betrachtung in Zusammenhang mit der Rehabilitation ist nur in Teilbereichen abgedeckt, zum Beispiel in der Ergonomie.

Die Vorteile beziehungsweise Wirkungen einer psychologischen Arbeitsanalyse werden aufgezeigt. Bezüglich der Arbeitsgestaltung können sich Maßnahmen in drei Bereichen bewegen: Arbeitstätigkeit, Arbeitsplatz/-mittel, Arbeitsumgebung. Auch bei der Rehabilitation müssen alle drei Bereiche einbezogen werden, es herrscht jedoch noch ein Defizit an organisatorischen Maßnahmen. In Zusammenhang mit der Mitarbeitergewinnung und -ausbildung werden die Gegebenheiten erörtert, die bei der Einstellung von Behinderten zu beachten sind.

Grundsätzlich kommt man zu dem Schluss, dass sich Arbeitsanalyse und -gestaltung für Behinderte und Nichtbehinderte nicht grundsätzlich unterscheiden müssen, wenn auch bei Behinderten differenziertere Maßnahmen notwendig sind.

Als Fazit wird festgehalten, dass Rehabilitation unter arbeitspsychologischen Gesichtspunkten mehr als Spezialfall der Humanisierung anzusehen ist, der zu einem erweiterten Verständnis von Humanisierung der Arbeit beitragen sollte.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Heute: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie A&O
Homepage: https://econtent.hogrefe.com/loi/zao

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA6767


Informationsstand: 30.03.1989

in Literatur blättern