Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bloß keine Samthandschuhe! Menschen mit Behinderungen können ein Gewinn für das Unternehmen sein


Autor/in:

Lütjen, Ilonka


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Kommunikation und Seminar, 2013, 22. Jahrgang (Heft 3), Seite 50-52, Paderborn: Junfermann, ISSN: 1862-3131


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu dem Beitrag (PDF | 1 MB)


Abstract:


Die Autorin berichtet von ihren Erfahrungen als Coach für Menschen mit Behinderungen im Arbeitsleben. Nachdem sie selbst im Laufe ihres Berufslebens an Multipler Sklerose erkrankte, machte sie eine ganzheitliche Coaching-Ausbildung und gründete ihr Unternehmen 'Busicap', der Name steht für 'Business mit Handicap'.

Die Autorin stellt einerseits heraus, dass Menschen mit Behinderungen besondere Kompetenzen in ein Unternehmen einbringen, dass sie aber andererseits auch lernen müssen, zu kommunizieren, wo sie auf Grenzen stoßen; sie plädiert für einen offenen Austausch zwischen Arbeitnehmer mit Behinderung und Arbeitgeber, um den Umgang miteinander am Arbeitsplatz zu erleichtern. Unternehmen, die Menschen mit Behinderungen beschäftigen, zeigen, dass sie soziale Verantwortung übernehmen und das Thema Inklusion ernst nehmen - das kann für sie zum Alleinstellungsmerkmal werden, zur sogenannten USP, der Unique Selling Proposition.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Seit 1/2015: Praxis Kommunikation
Homepage: https://www.junfermann.de/content-88-88/praxis_kommunikation...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA6810


Informationsstand: 16.01.2017

in Literatur blättern