Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rechte des Arbeitgebers bei Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers

Informationsrechte, Kontaktaufnahme, Umorganisation und sonstige Möglichkeiten zum effektiven Umgang mit krankheitsbedingten Fehlzeiten



Autor/in:

Vossen, Kathrin


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Betrieb (DB), 2017, 70. Jahrgang (Heft 04), Seite 187-192, Düsseldorf: Verlagsgruppe Handelsblatt, ISSN: 0005-9935


Jahr:

2017



Abstract:


Personal ist bekanntlich eine teure Ressource für Unternehmen, insbesondere, wenn den Personalkosten kein Äquivalent im Sinne der Arbeitsleistung gegenübersteht. Statistisch gesehen ist ein Arbeitnehmer ca. zehn Arbeitstage im Jahr arbeitsunfähig erkrankt; das entspricht ca. 4 % des Jahrespensums. Gerade die entsprechende Entgeltfortzahlungspflicht führt zu der Frage, welche Rechte und Handlungsspielräume des Arbeitgebers bei krankheitsbedingter Abwesenheit des Arbeitnehmers bestehen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Betrieb (DB)
Homepage: https://www.der-betrieb.de/inhalte/der-betrieb-inhalte/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA6907


Informationsstand: 02.02.2017

in Literatur blättern