Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Land Sachsen-Anhalt


Autor/in:

Hinz, Andreas


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zeitschrift für Inklusion, 2011, 5. Jahrgang (Nummer 2), Online-Ressource: Eigenverlag, ISSN: 1862-5088


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


Sachsen-Anhalt ist seit Beginn seiner Existenz das Bundesland mit der höchsten Förderschülerquote und mit einer der geringsten Integrationsquote. Seit 2004 besteht ein Netz aus regionalen und überregionalen Förderzentren, die zum Einen beratend tätig sind und zum Anderen, gerade im regionalen Bereich zu mehr Wohnortnähe der FörderschülerInnen und zu einer Stärkung des Gemeinsamen Unterrichts führen sollen. 2009 wurde ein zwei jähriger Modellversuch namens 'Grundschulen mit Integrationsklassen' ins Leben gerufen, der den Gemeinsamen Unterricht mit als förderbedürftig etikettierten Kindern bei pauschaler Zuweisung von Sonderpädagogik-Stunden an 22 Grundschulen des Landes ermöglicht. Um den Ansprüchen der UN-Konvention zu entsprechen, soll die Exklusionsquote dem bildungspolitisch formulierten Willen des Kultusministeriums zufolge deutlich gesenkt werden. In diesem Zusammenhang sind mit dem Schuljahr 2010/2011 einige strukturelle Veränderungen realisiert worden, unteranderem erhält jede Grundschule für die Eingangsstufe (Jahrgänge 1 und 2) eine sonderpädagogische Grundausstattung nach Anzahl der Kinder in der Eingangsstufe. Das daneben weiter bestehende Verfahren zur Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs wird jedoch deutlich erschwert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Inklusion-online.net
Homepage: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online
***Open access / Freier Zugang zu den Beiträgen der Zeitschrift***

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA7092


Informationsstand: 17.01.2014

in Literatur blättern