Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Qualitätsmanagement in der Gesundheitsförderung

Entwicklung eines multidimensionalen Qualitätssicherungsinstruments für eine landesweite Gesundheitsinitiative



Autor/in:

Loss, Julika; Eichhorn, C.; Reisig, V. [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Gesundheitsförderung, 2007, Volume 2 (Issue 4), Seite 199-206, Berlin, Heidelberg: Springer Medizin, ISSN: 1861-6755 (Print); 1861-6763 (Online)


Jahr:

2007



Abstract:


Hintergrund:

In Deutschland sind systematische Ansätze der Qualitätssicherung und -entwicklung (QS) in der Gesundheitsförderung selten. Für die bayerische Initiative 'Gesund.Leben.Bayern.', die Projekte unterschiedlicher Träger umfasst, soll ein QS-Instrument erarbeitet werden, durch das Einzelprojekte wie Gesamtinitiative hinsichtlich Umsetzung, Akzeptanz und Effektivität bewertet und verbessert werden können.

Methoden:

Angelehnt an bestehende QS-Systeme, Prozess- und Ergebnisindikatoren aus Evidenz-basierter Medizin und Public Health wurden standardisierte Vorlagen für Antragstellung, -begutachtung, Zwischen- und Evaluationsberichte entwickelt.

Ergebnisse:

Für die Konzept-, Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität wurden Indikatoren erarbeitet. Die Prozess- und Ergebnisevaluation durch die Projektnehmer ist verpflichtend. Die Kompetenzbildung der Projektnehmer ist Teil der QS. Auf Landesebene soll unter anderem die Reichweite der Initiative bezogen auf Alters- und Zielgruppen evaluiert werden.

Schlussfolgerung:

Die Entwicklung eines QS-Instruments für eine heterogene Gesundheitsinitiative ist ein Novum, seine Praktikabilität wird derzeit geprüft.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Quality management in health promotion

Development of a multilevel quality assurance instrument for a statewide health promotion program

Abstract:


Background:

Systematic approaches to quality assurance and management (QM) in health promotion are rare in Germany. The study aims to develop a multilevel QM instrument for a Bavarian initiative called 'Gesund.Leben.Bayern.' ('Healthy.Life.Bavaria.'), which includes projects of different organisations. The instrument should allow assessment and refinement of single projects and the initiative as a whole, considering implementation, acceptance and effectiveness.

Methods:

Standardised forms for proposals, reviews, process documentation and outcome evaluation were developed according to established QM systems and process and outcome indicators from evidence-based medicine and public health.

Results:

Lists of indicators were established for concept, process, structure and outcome quality. Performing process and outcome evaluations is compulsory. The QM system also includes elements of empowerment. On the state level, the reach of the initiative in terms of different target groups is to be assessed.

Conclusions:

The development of a multilevel QM instrument for a complex health promotion initiative is a novelty; the assessment of its feasibility is under way.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Gesundheitsförderung
Homepage: https://www.springer.com/medicine/health+informatics/journal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA7788


Informationsstand: 23.03.2017

in Literatur blättern