Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Patientenversorgung an der Schnittstelle von Rehabilitation und Betriebsärzten

Systematische Literaturübersicht zur Versorgungsgestaltung



Autor/in:

Völter-Mahlknecht, Susanne; Rieger, Monika


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Deutsche Medizinische Wochenschrift - DMW, 2014, 139. Jahrgang (Heft 31/32), Seite 1609-1614, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0012-0472


Jahr:

2014



Abstract:


Rehabilitationsmaßnahmen bei Patienten im erwerbsfähigen Alter haben unter anderem den Erhalt der Erwerbsfähigkeit, die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit bzw. die zeitnahe Wiedereingliederung ins Erwerbsleben als wesentliches Ziel. Diese Wiedereingliederung wird in der Praxis nur unbefriedigend erreicht.

Die systematische Literaturrecherche (Erfassungszeitraum: 1998 bis 2013) wurde anhand definierter Suchbegriffe in elektronischen Datenbanken, Online-Archiven, relevanten deutschen Zeitschriften (per Handsuche) und in den Literaturverzeichnissen ausgewählter Publikationen durchgeführt. Die Definition relevanter Rechercheergebnisse erfolgte im Konsensverfahren auf Ebene der Abstracts. Als Gründe für die unbefriedigende Wiedereingliederungsquote werden in der Literatur unter anderem die zeitliche Latenz bei und qualitative Mängel von Rehabilitation-Entlassungsberichten, unbefriedigende Kommunikation und Kooperation zwischen Rehabilitations- und Betriebsärzten, mangelhafte Präsenz von Betriebsärzten und mangelhaftes Vertrauensverhältnis zwischen Rehabilitand und Betriebsarzt deutlich. Den Betriebsärzten wird aufgrund ihrer innerbetrieblichen Kenntnisse, Kompetenzen und Einflussmöglichkeiten eine objektive Mittlerrolle und Bindegliedfunktion bei wichtigen Rehabilitationsweichenstellungen zugesprochen.

Da derzeit die Datenlage hinsichtlich der ärztlichen Schnittstellen im Rehabilitationsprozess trotz der hohen thematischen Relevanz noch unbefriedigend ist, sollten Forschungsaktivitäten in diesem Feld unbedingt intensiviert werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Patient care at the interface between rehabilitation and occupational health physicians: A systematic literature review focusing health care organization


Abstract:


Principal goal of rehabilitation arrangements for patients in employable age are the preservation of the ability to work, the rehabilitation of employability and the prompt reintegration into the professional life respectively. In practice, the reintegration is achieving unsatisfactory results.

The systematic literature research (acquisition period: 1998-2013) was conducted on the basis of defined search keywords in electronic databases, online archives, relevant German magazines (via manual search), and in bibliographies of selected publications. The definition of research results has taken place in consensus procedures on the tier of abstracts.

Reasons for the unsatisfying reintegration quota are current temporary latencies and qualitative deficits of rehabilitation discharge reports, unsatisfying communication and cooperation between rehabilitation and company doctors, insufficient presence of company doctors, and trust issues between rehabilitant and company doctor among other things.

The company doctors have an objective role as mediator based on their internal knowledge, competences and opportunities to influence, and they are awarded with a role as connecting piece on setting the course for rehabilitation.

Since the currently available data are dissatisfactory concerning the medical interfaces in the rehabilitation process, despite the high thematically relevance, research activities should absolutely be intensified in this field of interest.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


DMW - Deutsche Medizinische Wochenschrift
Homepage: https://www.thieme.de/de/dmw-deutsche-medizinische-wochensch...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8134


Informationsstand: 26.11.2014

in Literatur blättern