Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Teilhabe von Menschen mit Diabetes mellitus - Dabei sein ist alles (Teil 2)


Autor/in:

Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. - VDBD


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Diabetes aktuell, 2015, 13. Jahrgang (Heft 05), Seite 204-206, Stuttgart: Thieme, ISSN: 1434-0720


Jahr:

2015



Abstract:


Ein wichtiges Ziel der modernen Diabetologie ist den Betroffenen ein möglichst normales Leben zu ermöglichen, dazu gehören auch Mobilität und gesellschaftliche Teilhabe. Diabetes und Beruf sind gut vereinbar, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Qualität und Aufwand der Diabeteseinstellung wirken sich auf die Berufseignung und Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit sowie Reaktionsvermögen im Straßenverkehr aus. Vielfach stellt sich im Rahmen der diabetologischen Beratung die Frage nach Feststellung einer Schwerbehinderteneigenschaft oder Rehabilitationsleistungen der Sozialversicherungsträger.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Diabetikerschuhe | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Diabetes aktuell
Homepage: https://www.thieme.de/de/diabetes-aktuell/profil-12517.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8264x02


Informationsstand: 26.10.2015

in Literatur blättern