Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Aufbau, Strukturen und Umsetzungswege des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) - eine einführende Übersicht


Autor/in:

Lange, M.; Reindl, C.; Kramp, V. [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

B&G Bewegungstherapie und Gesundheitssport, 2015, 31. Jahrgang (Heft 01), Seite 26-31, Stuttgart: Thieme, ISSN: 1613-0863 (Print); 1613-3269 (Online)


Jahr:

2015



Abstract:


Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) nimmt vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, dem zunehmendem Fachkräftemangel und einer alternden Belegschaft eine wichtige Stellung im Kontext betrieblicher Gesundheit ein. Ziel des folgenden Beitrags ist es, eine Übersicht zum BEM zu präsentieren, die nach einer kurzen Einleitung einen Schwerpunkt auf die praktischen Aspekte der Implementierung von BEM legt. Abschließend werden Untersuchungen präsentiert, die den Nutzen von BEM-Maßnahmen für Unternehmen im Allgemeinen aufzeigen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Structure and implementation of return-to-work measures: An introductory overview


Abstract:


With regard to the demographic changes, the increasing lack of qualified employees and aging personnel, return-to-work (RTW) interventions play an important part in the context of workplace health. The aim of the following article is to provide an overview of RTW programs, which focus on practical aspects of the implementation of RTW interventions after a short introduction. In conclusion, the article presents studies, which underline the benefit of RTW intervention on a general basis.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


B&G Bewegungstherapie und Gesundheitssport
Homepage: https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/journal/10....

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8305


Informationsstand: 02.11.2015

in Literatur blättern