Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Kosteneffektivität der Primärprävention des Typ-2-Diabetes

Ein systematischer Review



Autor/in:

Klein, Anita; Chernyak, Nadja; Brinks, Ralph [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Prävention und Gesundheitsförderung, 2011, Volume 6 (Issue 2), Seite 102-110, Berlin, Heidelberg: Springer Medizin, ISSN: 1861-6755 (Print); 1861-6763 (Online)


Jahr:

2011



Abstract:


Hintergrund:

Die Prävalenz des Typ-2-Diabetes mellitus (T2DM) nimmt weltweit zu. Die Erkrankung hat wegen ihrer individuellen und sozialen Belastungen hohe gesundheitswissenschaftliche Relevanz. Es konnte gezeigt werden, dass bei Patienten mit einer prädiabetischen Situation die Manifestation des T2DM durch geeignete Präventionsmaßnahmen (medikamentöse Interventionen, Lebensstiländerung) verhindert bzw. verzögert werden kann. Neben der Frage der Effektivität verschiedener Maßnahmen stellt sich auch die Frage der Kosteneffektivität dieser Interventionen.

Ziel:

In dem Beitrag werden die Ergebnisse einer systematischen Literaturrecherche zur Kosteneffektivität von Maßnahmen zur Primärprävention des T2DM dargestellt.

Ergebnis:

Es konnten 11 relevante Publikationen identifiziert werden. In allen Studien wurde berichtet, dass die Primärprävention des T2DM kosteneffektiv sein kann. Hierbei zeigten sich Unterschiede bezüglich der Kosteneffektivität der Interventionen, die vor allem auf die verschiedenen Studiendesigns und Studienpopulationen zurückzuführen sind.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Cost-effectiveness of primary prevention of type 2 diabetes

A systematic review

Abstract:


Background:

Worldwide the number of adults suffering from type 2 diabetes mellitus (T2DM) is increasing. Since the disease represents a large burden for patients and society, its primary prevention is a major issue of public health. There is strong evidence that T2DM can be delayed or prevented by adequate interventions (pharmacological and lifestyle interventions) in individuals with pre-diabetes. However, the question emerges whether the implementation of these interventions is cost-effective or not.

Objective:

This work presents the results of a systematic review of studies concerning the cost-effectiveness of interventions targeting primary prevention of T2DM.

Results:

Eleven cost-effectiveness analyses were identified and included in this review. In all of them primary prevention of T2DM was shown to be potentially cost-effective. Differences in reported cost-effectiveness ratios could be explained by varying study design and target population.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Prävention und Gesundheitsförderung
Homepage: https://www.springer.com/medicine/health+informatics/journal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8449


Informationsstand: 06.04.2017

in Literatur blättern