Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Krebs und Karriere? Eine qualitative Untersuchung zur beruflichen Situation und Integration junger Erwachsener mit Krebs


Autor/in:

Mentschke, Lisa; Leuteritz, Katja; Daneck, Lisa [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Psychotherapie - Psychosomatik - Medizinische Psychologie (PPmP), 2017, 67. Jahrgang (Heft 2), Seite 76-82, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0937-2032


Jahr:

2017



Abstract:


Ziel der Studie:

Untersucht wurde die berufliche Rückkehr junger Erwachsener mit einer Krebserkrankung.

Methodik:

Eine Stichprobe von 18 Patientinnen und Patienten, die im Alter zwischen 18 und 39 Jahren an Krebs erkrankt waren, wurde anhand eines halbstrukturierten Interviews befragt; die Daten wurden mittels Inhaltsanalyse ausgewertet.

Ergebnisse:

Von den Befragten (10 Frauen, mittleres Alter 27 Jahre) waren 11 wieder ins Arbeitsleben eingestiegen. Neben der emotionalen Unterstützung durch Kollegen und Vorgesetzte wurden flexible Strukturen als hilfreich wahrgenommen. Die (geplante) Reduktion ihrer Arbeitsaufgaben, -zeit oder Weiterbildungen gaben zehn Befragte an. Mehrheitlich war dies aufgrund körperlicher Einschränkungen notwendig. Am häufigsten wurde eine stärkere sozialrechtliche Unterstützung als Wunsch formuliert.

Schlussfolgerung:

Krebs im jungen Erwachsenenalter führt oftmals zu einer inhaltlichen und/oder zeitlichen Veränderung der Arbeitssituation. Ein Ausbau der sozialrechtlichen Beratung wird als notwendig beschrieben, um die Betroffenen bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Cancer and career? A qualitative study on the employment situation of young adult cancer survivors


Abstract:


Purpose:

To examine the impact of cancer on work and education for AYA. Collect information about AYA's return to work/return to study.

Methods:

18 AYA (10 female) aged 18 to 39 (m=27 years) at time of diagnosis completed a semi-structured interview. Qualitative content analysis was used to generate results.

Results:

11 of 18 AYA had already returned to work/study. Flexible structures and emotional support of colleagues and managers were reported being helpful. 10 AYA planed or had already reduced job tasks, hours of work or further education. This was mostly compelled by physical disabilities due to cancer or treatment. Most AYA asked for more support within the social insurance system.

Conclusions:

Cancer often leads to changes in work or education. More social and vocational counseling to support AYA's rehabilitation process seems to be necessary.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Psychotherapie - Psychosomatik - Medizinische Psychologie (PPmP)
Homepage: https://www.thieme.de/de/ppmp-psychotherapie-psychosomatik-p...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8483


Informationsstand: 14.06.2017

in Literatur blättern