Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zur Bedeutung des Empowerments in sozialen Beziehungen für die soziale Teilhabe von psychisch erkrankten Menschen

Ergebnisse aus einer qualitativen Studie im Arbeitsfeld Ambulante Sozialpsychiatrie



Autor/in:

Mayer, Gesa; Wiese, Anneke; Röh, Dieter [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Sozialpsychiatrische Informationen, 2015, 45. Jahrgang (Heft 3), Seite 5-7, Köln: Psychiatrie, ISSN: 0171-4538


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Der Artikel berichtet über Forschungsergebnisse zur 'Ambulanten Sozialpsychiatrie' (ASP) in Hamburg, die durch ein Teilprojekt des Forschungsverbundes BAESCAP gewonnen wurden. Dieses wollte untersuchen, inwieweit die Leistungsangebote der ASP die individuelle Chance auf Verwirklichung sozialer Teilhabe erhöhen, welche Faktoren in diesem Hilfezusammenhang wirksam werden und welche Herausforderungen sich hieraus für die Leistungsanbieter ergeben.

Beschrieben werden im Folgenden Ergebnisse zur Wirkung der Leistungen auf das Empowermenterleben der Adressatinnen und Adressaten sowie zur unterschiedlichen Bedeutung der Leistungskomponenten 'Einzelbetreuung', 'Gruppe' und 'Begegnungsstätte'.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Sozialpsychiatrische Informationen
Homepage: https://www.psychiatrie-verlag.de/zeitschriften/sozialpsychi...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8860


Informationsstand: 10.04.2019

in Literatur blättern