Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Führerschein

Ein Meilenstein in die mobile Unabhängigkeit



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Lange, Peter


Quelle:

Magazin Barrierefrei, 2016, 6. Jahrgang (Ausgabe 06), Seite 13, Kappeln: Eigenverlag


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu 'Magazin Barrierefrei' Ausgabe 06/2016 (PDF | 8,8 MB)


Abstract:


In dem Artikel wird der reguläre Ablauf des Führerscheinerwerbs für Menschen mit Behinderung beschrieben. Zunächst sollte abgeklärt werden, ob es einen Kostenzuschuss gibt. Nach einer Bewilligung oder einer endgültigen Absage sucht man eine Fahrschule, die Fahrunterricht für Menschen mit Behinderungen anbietet. Mit dieser wird bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde ein Antrag auf Fahrerlaubnis gestellt. Die Behörde hat die Möglichkeit, ein oder mehrere Gutachten anzufordern, die die eigene Fahrtauglichkeit bezeugen. Nach der erfolgreichen Führerscheinprüfung beginnt dann die Suche nach einem passenden Fahrzeug. Ist dies gefunden, kann die freiere Mobilität beginnen ...


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Magazin Barrierefrei - Lifestyle & Mobilität für Menschen mit Handicap
Homepage: https://barrierefrei-magazin.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8873


Informationsstand: 22.05.2019

in Literatur blättern