Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Immer und überall: Wie das Smartphone zum neuen Lebensgefährten wird


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Lange, Peter


Quelle:

Magazin Barrierefrei, 2017, 7. Jahrgang (Ausgabe 12), Seite 42-45, Kappeln: Eigenverlag


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu 'Magazin Barrierefrei' Ausgabe 12/2017 (PDF | 23,5 MB)


Abstract:


Beziehungspartner/innen bekommen durch das Smartphone Konkurrenz: Immer mehr Menschen gehen inzwischen mit ihrem Smartphone ins Bett. Für fast vier von zehn Befragten gilt der letzte Blick vor dem Einschlafen und der erste nach dem Aufwachen ihrem Mobiltelefon. Bei Umfrageteilnehmerinnen und -teilnehmern unter 30 Jahren sind es sogar sieben von zehn. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie 'Die Süchte der Deutschen 2017', die im Auftrag der Krankenkasse pronova BKK durchgeführt wurde. Der Beitrag berichtet über das Nutzverhalten des Smartphones der Deutschen und diskutiert die Frage, ob Smartphones ein Gesundheitsrisiko sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Magazin Barrierefrei - Lifestyle & Mobilität für Menschen mit Handicap
Homepage: https://barrierefrei-magazin.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8896


Informationsstand: 24.05.2019

in Literatur blättern