Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Hautschutzprogramm in den Schulungs- und Beratungszentren der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege


Autor/in:

Hamm, Katrin; Drechsel-Schlund, Claudia


Herausgeber/in:

Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO); Deutsche Gesellschaft für Photobiologie (DGP); Arbeitsgemeinschaft Geschichte der Dermatologie und Urologie (AGDV) [u. a.]


Quelle:

Aktuelle Dermatologie, 2019, 45. Jahrgang (Heft 11), Seite 525-532, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0340-2541


Jahr:

2019



Abstract:


Im Rahmen der Individualprävention bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege in speziellen Schulungszentren ein Hautschutzprogramm für Versicherte mit arbeitsbedingten Hauterkrankungen an.

Das Konzept der Schulungs- und Beratungszentren mit ihren einzelnen Angeboten wird vorgestellt. Die Maßnahmen der Individualprävention sind in das §?3 BKV-Verfahren Haut eingebettet, das ein gestuftes Vorgehen bei Verdachtsfällen einer arbeitsbedingten Hauterkrankung definiert. Dadurch konnte in den vergangenen Jahrzehnten den meisten Betroffenen der Berufsverbleib ermöglicht und ein deutlicher Rückgang anerkannter Berufskrankheiten erreicht werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The Skin Protection Program in the Training and Consulting Centres of the Institution for Statutory Accident Insurance and Prevention in the Health and Welfare Service


Abstract:


n the context of individual prevention, the Institution for Statutory Accident Insurance and Prevention in the Health and Welfare Service offers skin protection programs in special training centres for insured persons with occupational skin diseases.

The concept of the training and consulting centres with their individual offerings is presented. The measures of individual prevention are embedded in the procedure of intervention that defines a tiered approach in suspected cases of occupational skin diseases. As a result, most of the affected persons could remain in their job and a significant reduction of recognized occupational diseases could be achieved.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Aktuelle Dermatologie
Homepage: https://www.thieme.de/de/aktuelle-dermatologie/profil-1853.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA9220


Informationsstand: 23.12.2019

in Literatur blättern