Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Diversity im Betriebsärztlichen Dienst


Autor/in:

Hein-Rusinek, Ulrike


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

ASUpraxis - Der Betriebsarzt, 2011, Redaktioneller Bestandteil der ASU, 46. Jahrgang (Heft 7), Seite 82-85, Stuttgart: Gentner


Jahr:

2011



Abstract:


Gibt man in Internetsuchmaschinen die Begriffe 'Diversity' und 'Betriebsmedizin' ein, so erhält man derzeit über 6.000 Treffer. Slogans wie 'Vielfalt bildet! Bildet Vielfalt!' oder 'Mitarbeiterorientierung als Produktivitätsfaktor' zeigen die durchaus positive Besetzung dieser Begriffskombination. Die Seiten stammen nicht nur von Betriebsärzten, sondern vielfach auch von Unternehmensberatungsfirmen.

Stolz verweist man auf die Förderung im Rahmen von EU-Projekten sowie durch nationale Ministerien. In sogenannten global aufgestellten Unternehmen firmieren die zuständigen Abteilungen als 'Health and Diversity' und nicht mehr konventionell als Betriebsärztlicher Dienst'. Man kümmert sich im Rahmen des BGM (Betriebliches Gesundheitsmanagement) um Demographiemanagement, Changemanagement und schließlich auch Human Resource Management. Werden diese Bezeichnungen dem Begriff 'Diversity' gerecht?

Fragen wir im Folgenden, was Diversity nicht in Hochglanzbroschüren, sondern in der Realität einer arbeitsmedizinischen Betreuung
und in der Versorgung unserer Bevölkerung bedeutet.

Dies soll anhand der sogenannten Big-Six-Diversity-Merkmale vorgestellt werden:
1. Alter,
2. Geschlecht,
3. sexuelle Orientierung,
4. Behinderung und Fähigkeiten,
5. Religion,
6. soziokultureller Hintergrund und ethnische Herkunft.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschriftenbeilage ASUpraxis - Der Betriebsarzt
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/Zeitschrift/Praxis/109475...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/0102


Informationsstand: 30.08.2011

in Literatur blättern