Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebliche Gesundheitsförderung: Führung und Gesundheit


Autor/in:

Stichert, Monika


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

ASU, 2013, 48. Jahrgang (Heft 3), Seite 99-100, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2013



Abstract:


'Führung und Gesundheit' war der Titel eines Vortrags von Professor Doktor Dennis Nowak anlässlich der Glaxo-Sommerakademie in Erfurt 2012, der sehr große Relevanz hat und dessen Inhalt in die Betriebe getragen werden sollte.

Der der Autor führt aus, dass Führungskräfte eine Doppelrolle innehaben. Sie müssen sowohl die Verantwortung für die Leistungen und die Gesundheit der Mitarbeiter als auch für sich selbst übernehmen. Dabei sind sie sich ihrer Bedeutung für die Mitarbeitergesundheit oft nicht bewusst. Vorrangiges Ziel muss es sein, als Führungskraft zu lernen, Verhaltensauffälligkeiten, die Beschäftigte zeigen, anzusprechen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/0124


Informationsstand: 15.04.2013

in Literatur blättern