Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Psychosoziale Aspekte bei der Arbeit im Homeoffice und in Coworking Spaces

Vorteile, Nachteile und Auswirkungen auf die Gesundheit



Autor/in:

Keller, Helena; Robelski, Swantje; Harth, Volker [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

ASU, 2017, 52. Jahrgang (Ausgabe 11), Seite 840-845, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2017



Abstract:


Mit dem Einzug der Digitalisierung in die Arbeitswelt eröffnen sich immer mehr neue Arbeitsformen. Homeoffice ist eine Variante, die vermehrt genutzt wird. Gleichzeitig entwickeln sich aber auch andere Formen des flexiblen Arbeitens: Coworking Spaces etablieren sich als Alternativbüros, insbesondere für die Kreativbranche und Selbstständige.

Der Beitrag fasst die bisherigen Erkenntnisse der Fachliteratur hinsichtlich psychologischer und sozialer Aspekte beider Arbeitsformen zusammen. Dabei wird deutlich, dass Homeoffice viele Vorteile beinhalten kann, beispielsweise die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, mehr Autonomie und flexible Arbeitszeiten. Jedoch kann es auch Einschränkungen mit sich bringen, zum Beispiel in Bezug auf die soziale Interaktion.

Coworking Spaces hingegen bieten eine soziale Arbeitsumgebung bei gleichzeitiger Flexibilität, können aber in den Faktoren Lautstärke und Privatsphäre nachteilig sein. Aufgrund der limitierten Literatur im Kontext von Coworking Spaces zeigt sich ein dringender Forschungsbedarf hinsichtlich gesundheitsrelevanter Faktoren und Auswirkungen dieser Arbeitsumgebung.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Psychosocial aspects of working in home offices and coworking spaces

Advantages, disadvantages and implications for health

Abstract:


New ways of working are emerging along with the increase of digitalisation in the workplace, with home-based work as one of the most popular types. Other forms of flexible working are developing at the same time, however: coworking spaces are becoming established as alternative offices, especially in the creative industries and among the self-employed.

This paper summarises the current state of research with regard to the psychological and social aspects of both types of flexible working. On the one hand, it becomes obvious that the home office can have many advantages, for example the compatibility of family and career, more autonomy and flexible working hours. On the other hand, it can also be restrictive, e.g. in the context of social interaction. Coworking spaces offer a working environment that is both social and flexible, although they can be detrimental in terms of noise and privacy. The limited amount of literature on coworking spaces highlights an urgent need for research in respect of the health-related factors and implications of this working environment.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/0340


Informationsstand: 28.12.2017

in Literatur blättern