Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsmedizin/Betriebsmedizin - attraktiv für Ärztinnen und Ärzte!

Statistik Arbeitsmedizinische Fachkunde der Bundesärztekammer (Stand 31.12.2017)



Autor/in:

Schoeller, Annegret


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

ASU, 2018, 53. Jahrgang (Heft 8), Seite 513-516, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0944-6052


Jahr:

2018



Abstract:


Arbeitsmedizin ist eine wichtige Säule im Versorgungssektor Prävention in der Arbeitswelt. Es sind viele Aufgaben angesichts des demografischen Wandels, der neuen Arbeitsbedingungen und Arbeitsverdichtung sowie Entgrenzung der Arbeit und Freizeit zu bewältigen.

Betriebsärzte und -ärztinnen sind aufgrund ihrer Aus- und Weiterbildungen die Einzigen, die sowohl die medizinischen Befunde interpretieren können als auch die Arbeitsbedingungen des Betriebes kennen und sind somit unersetzlich, wenn es um die Gesundheit im Betrieb geht.

Gemeinsam mit allen am Arbeitsschutz beteiligten Institutionen und Organisationen müssen weiterhin Anstrengungen unternommen werden, damit die Anzahl der Ärztinnen und Ärzte mit dem Wunsch, sich in der Arbeitsmedizin beziehungsweise Betriebsmedizin zu qualifizieren, deutlich ansteigt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


ASU - Zeitschrift für medizinische Prävention
Homepage: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0026/0372


Informationsstand: 12.10.2018

in Literatur blättern