Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Praxis der Gleichstellung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Arbeitsgemeinschaft der deutschen Hauptfürsorgestellen


Quelle:

ZB Zeitschrift: Behinderte Menschen im Beruf, 1997, Heft 2, Seite 14-15, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1433-4097


Jahr:

1997



Abstract:


Nach § 2 des Schwerbehindertengesetzes werden Personen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von weniger als 50, aber mindestens 30, aufgrund einer entsprechenden Feststellung durch das Versorgungsamt Schwerbehinderten gleichgestellt, wenn sie infolge ihrer Behinderung ohne Gleichstellung keinen geeigneten Arbeitsplatz erlangen oder behalten können.

Für den Erfolg des Antrages müssen die folgenden gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sein: Ein GdB von mindestens 30 muss bereits festgestellt sein. Die wöchentliche Arbeitszeit für den betreffenden Arbeitsplatz muss mindestens 18 Stunden betragen. Es müssen konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass nur mit der Gleichstellung ein Arbeitsplatz erlangt oder behalten werden kann.

Schwierigkeiten zum Erlangen beziehungsweise Behalten eines geeigneten Arbeits- oder Ausbildungsplatzes müssen überwiegend auf die Behinderung zurückzuführen sein. Ein konkreter Arbeitsplatz muss nicht zur Verfügung stehen, mit der Gleichstellung müssen jedoch die Vermittlungsaussichten verbessert werden. Betriebliche Gründe für eine Gefährdung des Arbeitsplatzes, von denen Nichtbehinderte ebenso betroffen sind, finden keine Berücksichtigung.

Eine Gleichstellung ist gerechtfertigt für einen umgestaltbaren nicht behinderungsgerechten Arbeitsplatz oder falls eine Umsetzung auf einen behindertengerechten Arbeitsplatz möglich ist. Für Beamte sowie Angestellte und Arbeiter in unkündbaren Arbeitsverhältnissen sind die Voraussetzungen für eine Gleichstellung nur in Ausnahmefällen erfüllt. Die Gleichstellung erfolgt oft befristet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ZB Behinderung & Beruf (ZB online)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de/ZB/258c62/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0055/0010


Informationsstand: 27.10.1997

in Literatur blättern