Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Psychisch Behinderte: Risse in der Seele


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Arbeitsgemeinschaft der deutschen Hauptfürsorgestellen


Quelle:

ZB Zeitschrift: Behinderte Menschen im Beruf, 1997, Heft 2, Seite 6-9, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1433-4097


Jahr:

1997



Abstract:


Psychische Erkrankungen gehören zu den vordringlichen Gesundheitsproblemen unserer Zeit. Sie nehmen seit Jahren zu. Eine psychische Behinderung liegt vor, wenn als Folge einer psychischen Erkrankung Störungen bestehen, die nicht nur vorübergehend sind, sondern die die Alltagsbewältigung, die Erwerbsfähigkeit und die soziale Integration erheblich beeinträchtigen.

Im Umgang mit psychisch Behinderten ist man meist unsicher, man weiß nicht, welches Verhalten richtig ist. Hier gibt der Artikel einige Tipps. Den psychisch Behinderten wird empfohlen, den Berufsbegleitenden Dienst (BBD) zur psychosozialen Betreuung aufzusuchen.

Der BBD kümmert sich insbesondere um Schwerbehinderte, deren Arbeitsplatz aufgrund einer psychischen Störung gefährdet ist. Auch Arbeitnehmer, die nach einem Psychiatrieaufenthalt Unterstützung bei dem Weg in die Arbeitswelt benötigen, werden betreut und begleitet.

In dem zweiten Teil des Artikels wird am Beispiel des 33-jährigen Christoph Meyer aufgezeigt, wie ein psychisch Behinderter an seinen ursprünglichen Arbeitsplatz wiedereingegliedert werden konnte. Weiterhin werden in dem Artikel die beiden grundlegenden Krankheitsbilder psychischer Erkrankungen erläutert: Neurosen und Psychosen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ZB Behinderung & Beruf (ZB online)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de/ZB/258c62/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0055/1982


Informationsstand: 27.10.1997

in Literatur blättern