Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Gesetz zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit Schwerbehinderter


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


Quelle:

ZB Zeitschrift: Behinderte Menschen im Beruf, 2003, Heft 1, Seite 10-11, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1433-4070


Jahr:

2003



Abstract:


Im Oktober 2000 trat das Gesetz zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit Schwerbehinderter in Kraft, das am 1. Juli 2001 in den zweiten Teil des Sozialgesetzbuches IX integriert wurde. Diese Reform des Schwerbehindertengesetzes sollte mit vielen Neuerungen dazu beitragen, die Chancen von Menschen mit Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern und die Zahl der schwerbehinderten Arbeitslosen - ausgehend von ihrem Stand im Oktober 1999 - bis zum Oktober 2002 um 25 Prozent zu senken. Nun liegen die ersten Ergebnisse vor. In dem Artikel wird Bilanz gezogen, inwiefern das gesetzte Ziel erreicht wurde.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


ZB Behinderung & Beruf (ZB online)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de/ZB/258c62/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0055/3371


Informationsstand: 17.06.2003

in Literatur blättern