Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Überlegungen zu einem umfassenden Konzept der beruflichen Eingliederung der Schwerbehinderten als Basis und Voraussetzung ihrer sozialen Integration in die Gesellschaft


Autor/in:

Schneider, J.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1990, 29. Jahrgang (Heft 2), Seite 49-55, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1990



Abstract:


Das Problem der beruflichen Eingliederung der Schwerbehinderten lässt sich nur dann zufriedenstellend lösen, wenn es gelingt, die psychologischen, soziologischen, juristischen, wirtschaftlichen, medizinischen, pädagogischen und technischen Fragen einheitlich und umfassend anzugehen. Vor allem die analytische Arbeitsbewertung ist ein Mittel, die arbeitsseitigen Anforderungen mit den Fähigkeiten und Möglichkeiten der Schwerbehinderten zur Deckung zu bringen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0025


Informationsstand: 27.06.1990

in Literatur blättern