Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerbeschädigtenbetreuung in der DDR

Anerkennungsverfahren und berufliche Rehabilitation



Autor/in:

Kunz, Eduard


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1990, 29. Jahrgang (Heft 3), Seite 73-77, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1990



Abstract:


Der Beitrag beschäftigt sich mit den Anerkennungsverfahren und der beruflichen Rehabilitation von Schwerbehinderten in der DDR. Es werden die Rechtsgrundlagen und die für die Durchführung der Rehabilitationsmaßnahmen zuständigen Stellen angeführt. Einen Antrag auf Anerkennung einer Schwerbehinderteneigenschaft können Personen ab dem 14. Lebensjahr stellen.

Ein ärztliches Gutachten bildet die Grundlage für die Einstufung des Behinderten in eine von insgesamt vier Stufen. In der Bundesrepublik Deutschland wird die Behinderung innerhalb von 10er-Graden in Prozent angegeben. Man versucht in der DDR auch Schwerstbeschädigte in den Arbeitsprozess zu integrieren, indem man sie in Produktionsgenossenschaften an 'normalen' Arbeitsplätzen oder an geschützten Arbeitsplätzen arbeiten lässt. Jeder 10. Arbeitsplatz muss in der DDR mit einem Schwerbeschädigten besetzt werden.

Die Entlohnung richtet sich danach, nach welchem Grad die Arbeitsnormen erfüllt werden. Abschließend geht der Autor auf Besonderheiten bei der Arbeitszeit von Schwerbehinderten und auf den Kündigungsschutz ein.

Dem Artikel ist eine Tabelle angefügt, in der die einzelnen Beschäftigungsmöglichkeiten für Behinderte übersichtlich dargestellt sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0035


Informationsstand: 05.05.1992

in Literatur blättern