Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rückläufige Beschäftigung Schwerbehinderter

Ursachen und Möglichkeiten ihrer Beseitigung



Autor/in:

Rieß, Walter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1992, 31. Jahrgang (Heft 6), Seite 121-123, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1992



Abstract:


Die Anzahl der beschäftigten Schwerbehinderten ist im Zeitraum zwischen 1986 und 1990 zurückgegangen. Der Autor führt dies u.a. darauf zurück, dass die Zahl der Pflichtplätze stark zugenommen habe. Die Anzahl der tatsächlich mit Schwerbehinderten besetzten Arbeitsplätze ging aber in fast allen Wirtschaftszweigen durch Rationalisierung zurück.

Darüber hinaus gibt es auch Arbeitgeber, die nicht bereit sind, einen Arbeitsplatz schwerbehindertengerecht auszustatten. Selbst Arbeitgeber, die mit Schwerbehinderten positive Erfahrungen gemacht haben, scheuen sich, diese einzustellen. Es kommt erschwerend hinzu, dass viele Stellen für Schwerbehinderte sich an Orten befinden, die für diese schwer erreichbar sind. Es gibt auch erhebliche Differenzen zwischen den Anforderungen der Schwerbehinderten an ihren Arbeitsplatz und dem Arbeitsplatzangebot. Um die berufliche Eingliederung zu intensivieren, hat die Bundesanstalt für Arbeit für ihre Mitarbeiter einen Weisungskatalog erstellt, der dazu beitragen soll, die Vermittlung Schwerbehinderter zu erleichtern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0057


Informationsstand: 18.12.1992

in Literatur blättern