Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Teilhabemobil - Die KFZ-Hilfe auf dem Prüfstand


Autor/in:

Exner, Monika; Dillmann, Franz


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2013, 52. Jahrgang (Heft 1), Seite 1-13, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2013



Abstract:


In Deutschland ist ein Auto für die Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben von großer Bedeutung. Behinderte Menschen haben wie alle Menschen grundsätzlich das Recht einen Personenkraftwagen zu führen und den erforderlichen Führerschein und eine Fahrerlaubnis der Klasse B zu erlangen. Da die Behinderung jedoch das Fahren selbst beeinträchtigen kann, müssen im Einzelfall besondere Voraussetzungen gegeben sein.

Der Beitrag gibt einen Überblick über sämtliche Vergünstigungen von Menschen mit Behinderung im Straßenverkehr und ist in folgende Kapitel gegliedert:
I. Die eher unbekannten sonstigen Kfz-Hilfen
II. Kfz-Hilfe als Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben
III. Kfz-Hilfe als soziale Teilhabe am Leben in der Gesellschaft
IV. Schlussfahrt (Fazit)


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0205


Informationsstand: 19.04.2013

in Literatur blättern