Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Eignungsanforderungen bei der Einstellung von schwerbehinderten Menschen in ein Beamtenverhältnis


Autor/in:

Baßlsperger, Maximilian


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2014, 53. Jahrgang (Heft 6), Seite 160-165, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2014



Abstract:


Schwerbehinderte Bewerber haben bei der Begründung von Beamtenverhältnissen bei im Wesentlichen gleichen Voraussetzungen Vorrang vor nicht behinderten Bewerbern haben. Schwerbehinderte Menschen können auch dann in ein Beamtenverhältnis eingestellt werden, wenn als Folge ihrer Behinderung eine vorzeitige Dienstunfähigkeit möglich ist.

Die Reduzierung der Anforderungen an die Wahrscheinlichkeit des Erhalts der Dienstfähigkeit ist geboten, um dem Sozialstaatsprinzip zu effektiver Umsetzung zu verhelfen. Maßgeblich ist dabei ein Prognosezeitraum, bei dem der jeweilige Dienstherr zwar einen Beurteilungsspielraum hat, den es aus Gründen der Gleichbehandlung und der Rechtssicherheit jedoch gesetzlich auf fünf Jahre zu vereinheitlichen gilt.

Die Eignung von schwerbehinderten Bewerbern kann für diesen Zeitraum selbst dann noch als ausreichend gewertet werden, wenn sie körperlich und gesundheitlich nur für die Wahrnehmung bestimmter Dienstposten einer Laufbahn geeignet sind. Eine Bevorzugung von schwerbehinderten Bewerbern bei leistungsbedingten Unterschieden rechtfertigt allerdings nur in eng begrenzten Ausnahmefällen ein Abweichen vom verfassungsrechtlich garantierten Leistungsprinzip.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0214


Informationsstand: 17.11.2014

in Literatur blättern