Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Anspruch der schwerbehinderten Menschen innerhalb bestehender Arbeitsverhältnisse auf Teilzeitbeschäftigung


Autor/in:

Seidel, Rainer


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2001, 40. Jahrgang (Heft 6), Seite 153-157, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2001



Abstract:


Teilzeitarbeit ist gegenwärtig ein viel diskutiertes Thema. Am 1. Januar 2001 trat das Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge in Kraft. Arbeitgeber sollen unter anderem verpflichtet werden, durch Ausbau von Teilzeitarbeitsplätzen Arbeitsplätze zu sichern und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Ferner sollen teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer nicht diskriminiert werden. Hauptsächlich steht im Vordergrund, durch die Teilzeitarbeit die Arbeitslosigkeit zu senken und Müttern und Vätern die Möglichkeit zu geben, Kinder, Pflege eines Elternteils und Beruf gut kombinieren zu können.

Nach § 8 Absatz 1 des neuen Gesetzes kann ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden hat, verlangen, dass seine vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit verringert wird. Nach § 8 Absatz 4 muss der Arbeitgeber der Verringerung der Wochenarbeitszeit zustimmen und ihre Verteilung entsprechend den Wünschen des Arbeitnehmers festlegen, soweit betriebliche Gründe nicht entgegenstehen. Ein betrieblicher Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die Verringerung der Wochenarbeitszeit die Organisation, den Arbeitsablauf oder die Sicherheit im Betrieb wesentlich beeinträchtigt oder unverhältnismäßige Kosten verursacht.

Die Bestimmungen des neuen Sozialgesetzbuches IX bezüglich des Rechts schwerbehinderter Arbeitnehmer werden auf Teilzeitarbeit erörtert. Dabei wird die Rolle der Teilzeitbeschäftigung in der Eingliederung Schwerbehinderter in das Arbeitsleben untersucht. Zudem wird aufgezeigt, welche Gruppen von Schwerbehinderten ein besonderes Interesse an Teilzeitarbeit haben. Auf der anderen Seite geht der Autor auf die Einrichtung von Teilzeitarbeitsplätzen unter den Gesichtspunkten der Unzumutbarkeit und Unverhältnismäßigkeit ein. Das heißt, es werden die Auswirkungen der Teilzeitbeschäftigung Schwerbehinderter auf den Betriebsablauf dargelegt sowie die finanziellen Faktoren erörtert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/1088


Informationsstand: 11.12.2001

in Literatur blättern