Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Beitrag des Betriebs- und Personalrats bei der Eingliederung Schwerbehinderter


Autor/in:

Seidel, Rainer


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1997, 36. Jahrgang (Heft 2), Seite 37-43, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1997



Abstract:


Im Rahmen der Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte in sozialen und personellen Angelegenheiten haben Betriebs- und Personalrat unter anderem nach § 23 SchwbG die Aufgabe, die Eingliederung Schwerbehinderter zu fördern. Die Arbeitnehmervertretungen leisten einen Beitrag zur Integration Schwerbehinderter dadurch, dass sie helfen, die bestehenden Arbeitsverhältnisse zu sichern.

Zu diesem Aufgabenpunkt zählen:
- die menschengerechte Gestaltung der Arbeit
- die Gesundheitsgefahren und der Unfallschutz
- die Beschäftigung entsprechend den Fähigkeiten und Kenntnissen
- die Pflicht zu beruflichen Förderung
- die Zusammenarbeit mit der Schwerbehindertenvertretung

Weitere Aufgabenpunkte der Arbeitnehmervertretungen sind die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse der Schwerbehinderten und die Erfüllung der Beschäftigungspflicht.

Im zweiten Teil des Beitrags stellt der Autor ein Konzept zur Beschäftigung und Förderung von Schwerbehinderten des Kreises Lippe vor. Dieses Konzept wurde vom Ausschuss für Personal und Gleichstellungsfragen des Kreistages des Kreises Lippe aufgestellt, da der Kreis trotz erheblicher Anstrengungen die sich aus dem Schwerbehindertengesetz ergebende Beschäftigungsquote letztmalig im Jahr 1991 erfüllen konnte.

In der Anlage dieses Konzeptes wird auch die genaue Vorgehensweise bei Alkoholmissbrauch eines Mitarbeiters festgelegt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/1714


Informationsstand: 01.07.1997

in Literatur blättern