Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Prävention bei Gefährdung eines Arbeitsplatzes (§ 84 SGB IX)


Autor/in:

Schimanski, Werner


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 2002, 41. Jahrgang (Heft 4), Seite 121-128, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

2002



Abstract:


Die Tatsache, dass es für einen Arbeitgeber leichter ist, einen schwerbehinderten oder von einer wesentlichen Behinderung bedrohten Menschen zu kündigen, als einem arbeitslosen Schwerbehinderten oder Gleichgestellten einen neuen Arbeitsplatz zu beschaffen, veranlasste den damaligen Bundesarbeitsminister zu der Überlegung, ob man durch Änderung der §§ 15 ff. SchwbG die Kündigungen dieser Personen nicht erschweren könnte.

Diese Überlegungen, die Teil der Diskussion um ein Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) waren, führten nicht zu einer Gesetzesänderung. Stattdessen wollte die Bundesregierung ohne Änderung des bisherigen Kündigungsschutzes der schwerbehinderten Menschen durch § 84 SGB IX erreichen, dass bereits vor dem Antrag des Arbeitgebers beim Integrationsamt (der früheren Hauptfürsorgestelle), einer beabsichtigten Kündigung einer schwerbehinderten Person zuzustimmen, in einem Vorverfahren versucht werden sollte, eine Arbeitsplatzgefährdung zu beseitigen oder wenigstens so zu mindern, dass eine Weiterbeschäftigung des Betreffenden dem Arbeitgeber zuzumuten ist.

Der Artikel geht auf die wesentlichen Inhalte und Regelungen des SGB IX zur Gefährdung des Arbeitsplatzes eines schwerbehinderten Arbeitnehmers ein.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 167 SGB IX Prävention/Betriebliches Eingliederungsmanagement




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/3368


Informationsstand: 08.08.2002

in Literatur blättern