Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sind in Berufsbildungswerken ausgebildete Rehabilitanden Arbeitnehmer?


Autor/in:

Haines, Hartmut; Macharski, U.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 1988, 2. Jahrgang (Heft 3), Seite 32-41, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

1988



Abstract:


Nach dem Beschluss vom 26.11.1987 hat der Senat des Bundesarbeitsgerichts die Frage bejaht, dass Auszubildende, die im Rahmen des sogenannten Benachteiligtenprogramms einen Ausbildungsvertrag mit einem einschlägig tätigen gemeinnützigen Verein abgeschlossen hatten, 'Arbeitnehmer im Sinne des BetrVG' seien. Neben der Begründung des Urteils fragen die Autoren, ob die Bezeichnung 'Arbeitnehmer' nach § 5 Absatz 1 BetrVG auch für den Rehabilitanden eines Berufsbildungswerkes zutrifft.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0114


Informationsstand: 11.04.1991

in Literatur blättern