Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Stellenwert und Bedeutung der ICF bei der Ermittlung von Teilhabebedarf in der beruflichen Rehabilitation


Autor/in:

Schubert, Michael; Bade, Svea; Gleisberg, Dorit [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2015, 29. Jahrgang (Heft 1), Seite 20-34, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2015



Abstract:


Nutzungsansätze der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit (ICF) im Bereich der Leistungen zur Teilhabe stehen seit Jahren in der fachlichen Diskussion. Gerade für den Bereich der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) werden dabei weitere Potenziale reklamiert.

Der Beitrag stellt aufbauend auf einer umfassenden Befragung von Leistungsträgern und Leistungserbringern im Bereich LTA einerseits Befunde zur aktuellen Nutzung der ICF bei beiden Akteursgruppen bei der Ermittlung von Teilhabebedarf vor (Bekanntheit, Nutzungsgrad, Nutzungskontext, ICF-Projekte). Andererseits werden von den Akteuren formulierte Potenziale der ICF-Nutzung dargestellt.

Abschließend werden Entwicklungsperspektiven der Bedarfsermittlung mittels ICF im Kontext von Rahmenbedingungen und Weiterentwicklungsnotwendigkeiten diskutiert.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Needs assessment in vocational rehabilitation - Importance and significance of the ICF


Abstract:


Practical applications of the International Classification of Functioning and Disability (ICF) in the field of rehabilitation have long been discussed. Further potential is seen in the field of occupational rehabilitation in particular.

The paper presents the findings from a comprehensive survey of German rehabilitation funds and providers of occupational rehabilitation services in Germany. It outlines the current state of ICF utilization for individual rehabilitation needs assessment (awareness of the ICF, degree and context of utilization, related projects), and the potential for enhanced ICF-applications as perceived by these organizations.

Possible further developments in individual needs assessment are deliberated within the context of the basic conditions and requirements of occupational rehabilitation.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0276


Informationsstand: 11.05.2015

in Literatur blättern