Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einbindung ICF-basierter Assessments am Beispiel von hamet 2 in der Waiblinger Förderplanung


Autor/in:

Wendler, Maren; Tress, Jürgen


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2015, 29. Jahrgang (Heft 1), Seite 69-75, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2015



Abstract:


Assessment- und Diagnostikverfahren, wie zum Beispiel hamet 2, werden zur Beurteilung des individuellen Förderbedarfs junger Menschen unter dem Gesichtspunkt der Teilhabe am Arbeitsleben in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation häufig genutzt. Die Kombination von Assessments und ICF-basierter, EDV-gestützter Förderplanung hat sich in der Praxis bewährt.

Diagnose und Einschätzung konkreter Zielsetzungen und Unterstützungsleistungen als Ergebnis der Testung mit hamet 2 und anderen Diagnostik- und Assessmentverfahren werden durch das interdisziplinär arbeitende Team im System dokumentiert. hamet 2 ist eine Basis dieser Förderplanung, er identifiziert Förderbedarfe und ermöglicht darüber hinaus die Definition von individuellen Förderzielen unter Berücksichtigung hemmender und fördernder Umweltfaktoren.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Implementation of ICF based assessments at the special needs support system in Waiblingen


Abstract:


Assessment and diagnostic methods such as hamet 2 (Activity-oriented test procedure for the recording and promotion of professional competences) are often applied at institutions of professional rehabilitation to evaluate the individual support needs of young adults with regards to participation in working life.

It has been shown that the combination of assessments and ICF based special needs support systems was successful in the past. The interdisciplinary team transfers the test results obtained from hamet 2 and other assessment and diagnostic methods into the system.

Hamet 2 is the basis of this special needs support procedure and identifies special needs and even provides the definition of individual objectives with regards to restrictive and supportive environmental factors.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsbildungswerk Waiblingen | REHADAT-Angebote und Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0280


Informationsstand: 11.05.2015

in Literatur blättern