Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neckargemünder Ausbildungs-Modul-System - NAMOS - und Bigger Ausbildungskonzeption

Strukturelle und didaktisch-methodische Innovation



Autor/in:

Dings, Wolfgang; Landes, Friedrich


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 1998, 12. Jahrgang (Heft 2), Seite 66-71, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

1998



Abstract:


In Zusammenarbeit der Berufsbildungswerke Neckargemünd und Josefsheim Bigge wurde eine Konzeption entwickelt, die jeden Rehabilitanden abhängig von seinem Lernniveau und Lernpotenzial zum individuellem Optimum im Ausbildungsverlauf führen soll. Kennzeichnend für die vorgestellten Konzeptionen sind eine Gliederung des Ausbildungsverlaufs in Module sowie eine am individuellen Lernstand und Lernpotenzial der Rehabilitanden ansetzende Förderung. Über erste Erfahrungen wird in diesem Artikel berichtet.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The modular educational system from Neckargemünd (NAMOS) and the educational concept from Bigge - structural and didactic methodological innovations


Abstract:


A concept has been developed by the Professional Training Centres in Neckargemünd and Josefsheim Bigge that is to lead students, independent of their abilities, to their highest potential. The concept presents a training course, structured in modules, and a training that takes into account the knowledge and potential of the individual student. First experiences are described in this article.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/2184


Informationsstand: 02.07.1998

in Literatur blättern