Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Jobcoaching: Eine empirisch fundierte Förderung für Jugendliche aus Schulen für Lernbehinderte beim Übergang in Arbeit und Beruf


Autor/in:

Grünke, Matthias; Castello, Armin


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2003, 17. Jahrgang (Heft 3), Seite 154-159, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2003



Abstract:


Seit Beginn des Jahres 2000 werden an der Heilpädagogisch-Rehabilitationswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln zwei Modellversuche zur beruflichen Integration von lernbehinderten Jugendlichen durchgeführt.

Das zentrale Anliegen der Projekte besteht darin, geeignete Absolventen der Schule für Lernbehinderte mit Hilfe einer individuellen und kontinuierlichen Betreuung durch Studierende der Sonderpädagogik (Jobcoaches) möglichst frühzeitig direkt in den ersten Arbeitsmarkt einzugliedern.

Ein besonderer Stellenwert wird hierbei der Förderung mittels empirisch fundierter Trainingsmodule beigemessen. Doch obwohl die Merkmale der Jobcoaching-Projekt einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung gängiger beruflicher Rehabilitationsbemühungen liefern könnten, wird es v.A. aufgrund der gewachsenen Strukturen z.T. sehr schwierig sein, sie in der Praxis zu implementieren.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Jobcoaching: An empirically sound intervention for students from schools for the learning disabled on the threshold of work and job


Abstract:


Since the beginning of 2000, two pilot programs for the occupational integration of learning disabled youth are carried out at the department of special education at the university of Cologne.

The main goal of these projects ist to integrate suitable graduates of the school of learning disabled through an individual and a continuing assistence of special education university students (jobcoaches) as soon as possible into the regular work force.

The intervention with empirically consolidated training moduls plays here an especially important role. But despite the fact that the characteristics of the jobcoaching-projects could be used to improve the current occupational rehabilitation efforts, it will be in part very difficult to implement them in practice, due to established structures.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/3442


Informationsstand: 04.08.2003

in Literatur blättern