Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Kooperation zwischen Rehabilitationseinrichtungen in Minsk und dem Berufsförderungswerk Dortmund


Autor/in:

Wehmeier, Günther


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2003, 17. Jahrgang (Heft 5), Seite 243-245, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2003



Abstract:


In Minsk wurden in zwei Rehabilitationseinrichtungen mit Unterstützung des Berufsförderungswerks (BFW) Dortmund und Förderung durch das ehemalige Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung erste Zentren für berufliche Rehabilitationsmaßnahmen eingerichtet, analog zu den deutschen Berufsbildern 'Bürokaufmann' und 'Technischer Zeichner'.

Die Unterstützung umfasst dabei im Wesentlichen die Weiterbildung der weißrussischen Fachkräfte - insbesondere der Ausbilder -, den Transfer von Know-How für die Durchführung beruflicher Rehamaßnahmen und nicht zuletzt die notwendige materielle Ausstattung der Einrichtungen für moderne Berufsausbildung, angelehnt an traditionelle deutsche Ausbildungsberufe.

Die Förderung umfasste den Zeitraum von 1995 bis 1999, mit den ersten erfolgreichen Abschlussprüfungen und Vermittlungen weißrussischer Menschen mit Behinderungen in den heimischen Arbeitsmarkt im Jahre 1997.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Cooperation between centres of rehabilitations in Minsk and the vocational-retraining-center (Berufsförderungswerk) in Dortmund


Abstract:


Supported by the Berufsförderungswerk Dortmund and funded by the former Federal Ministry of Labour and Social Affairs, two rehabilitation centres in Minsk established the first vocational retraining courses according to the German professions 'Bürokaufmann'( office clerk) and 'Technischer Zeichner'(technical drawer).

The support mainly includes the training of the local trainers, the transfer of know-how required for realizing vocational rehabilition measures as well as the equipment for modern vocational training centers according to traditional German standards. The support extended over the period from 1995 to 1999, with the first successful final examinations and the integration of the first disabled Belorussian participants into the local job market taking place in 1997.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsförderungswerk Dortmund im NW Berufsförderungswerk e.V. | REHADAT-Angebote und Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/3451


Informationsstand: 10.12.2003

in Literatur blättern