Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Psychometrische Testung eines generischen Assessments zur Erfassung bio-psycho-sozialer Beeinträchtigungen bei Versicherten mit Bewilligung einer medizinischen Rehabilitation


Autor/in:

Brünger, Martin; Streibelt, Marco; Schmidt, C.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2016, 55. Jahrgang (Heft 3), Seite 175-181, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2016



Abstract:


Hintergrund:

Für Rehabilitandengruppen mit besonderen Problemlagen wurden in den vergangenen Jahren spezifische Rehabilitationskonzepte und -module entwickelt. Ziel der Arbeit war es daher, ein indikationsübergreifendes Assessment zu testen, welches Beeinträchtigungsmuster und somit den Bedarf an verschiedenen Behandlungsschwerpunkten in der medizinischen Rehabilitation valide abbildet.

Methodik:

Ein generisches Assessment wurde an einer nach den neun häufigsten Indikationsbereichen geschichteten Bewilligtenstichprobe der Deutschen Rentenversicherung Bund auf Basis einer postalischen Querschnittsuntersuchung psychometrisch getestet.

Ergebnisse:

Vollständige Daten lagen für 2.530 Versicherte vor. Die Analyse zeigte gute psychometrische Eigenschaften der im generischen Assessment eingesetzten Instrumente hinsichtlich Missingquoten, Boden- und Deckeneffekten, Reliabilität und faktorieller Validität. Es wurde eine 3-dimensionale Struktur des Assessments gemäß dem bio-psycho-sozialen Modell ermittelt.

Schlussfolgerung:

Es liegt ein Assessment vor, mit dem bio-psycho-soziale Beeinträchtigungen und Ressourcen bei Rehabilitanden indikationsübergreifend erfasst werden können. Dies könnte die Steuerung in verschiedene Behandlungsschwerpunkte in Reha-Einrichtungen unterstützen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Psychometric Testing of a Generic Assessment Tool for the Identification of Biopsychosocial Impairments in Persons with an Approval for Medical Rehabilitation


Abstract:


Background:

In Germany, different rehabilitation measures were developed for patients with problems due to their specific chronic disease. The aim of the study was to test a generic assessment tool for a valid identification of disability patterns. This tool can effectively display the demand of specific rehabilitation measures in the medical rehabilitation.

Methods:

The generic assessment tool was tested in a representative sample of individuals who have been granted a medical rehabilitation by the German Federal Pension Insurance. With this sample, we performed a cross-sectional study.

Results:

Full data were available for 2?530 persons. Our analyses showed good psychometric properties of the integrated instruments concerning missing rate, ceiling and floor effects, reliability and factorial validity. We could identify a 3-dimensional structure of the assessment tool according to the biopsychosocial model.

Conclusion:

The presented assessment tool is suitable for the identification of biopsychosocial impairments and resources. This can help to allocate patients with chronic diseases in appropriate rehabilitation facilities and therapeutic modules.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0280


Informationsstand: 19.10.2016

in Literatur blättern