Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bürotherapie am psychiatrischen Krankenhaus: Eine bisher vernachlässigte Rehabilitationshilfe


Autor/in:

Adenauer, L.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 1977, 16. Jahrgang (Heft 2), Seite 95-100, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

1977



Abstract:


Die Einrichtung einer Bürotherapie an einem psychiatrischen Krankenhaus eröffnet vielen Patienten aus Berufen mit besonders intellektuellen Anforderungen angemessene und gestufte Programme zum Wiedereinüben früher erlernter Fähigkeiten, zur Orientierung in einem neuen Berufsfeld und zur Arbeitsplatzerprobung.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Clerical work therapy at a psychiatric hospital - a hitherto neglected rehabilitation aid


Abstract:


As a rule, rehabilitation programmes provided at state psychiatric hospitals and sheltered workshops in the Federal Republic of Germany suffer from a lack of training possibilities for patients from commercial, administrative and clerical occupations. The situation is the same for school pupils and students. With the introduction of a work therapy concentrating on clerical activities into the rehabilitation programme of a psychiatric hospital, patients from jobs requiring particular intellectual skills can benefit from an appropriate and graded programme designed to re-develop previously trained skills, orient in a new occupational field and provide the opportunity of trying out jobs. In particular cases this therapy also assumes the function of a useful form of occupational therapy and enlarges the range of available occupational and work therapeutic methods.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0317


Informationsstand: 09.04.1991

in Literatur blättern