Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation

Rückblick und Ausblick



Autor/in:

Nickels, R.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 1979, 18. Jahrgang (Heft 3), Seite 111-116, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

1979



Abstract:


Seit der Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft sind nunmehr 10 Jahre vergangen. Die Arbeit der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation in den letzten 10 Jahren war sowohl Spiegelbild als auch Wegweiser der Entwicklung der Rehabilitation in diesem Dezennium in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation diente ihren Mitgliedern als Ebene, ihre Verfahren und Leistungen aufeinander abzustimmen. Sie unterbreitete dem Gesetzgeber Vorschläge für eine Verbesserung der gesetzlichen Grundlagen. Ein Schwerpunkt war dabei der Abschluss von Gesamtvereinbarungen seitens der Träger der Rehabilitation zur Gewährleistung eines zügigen und nahtlosen Verlaufs der Rehabilitation. Darüber hinaus befasste sich die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation mit den Problemen der Behinderten und nahm sich der Anliegen verschiedener Behindertengruppen an.

Außerdem galt die Arbeit der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation dem internationalen Erfahrungsaustausch. Besonderes Augenmerk wurde der Öffentlichkeitsarbeit geschenkt. Ausgehend von der Tatsache, dass in der Rehabilitation kein Stillstand eintreten darf, wird die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation auch in Zukunft ihre Arbeit darauf ausrichten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The Federal Rehabilitation Council

A review of the last decade and prospects for the future

Abstract:


Ten years have now passed since the foundation of the Federal Rehabilitation Council. Its work has both reflected and guided the development of rehabilitation in the Federal Republic of Germany in the last ten years. The Federal Rehabilitation Council has given its members the opportunity of bringing their services and benefits into line.

It has submitted suggestions for improvements of the legislative provisions to the legislative body. Special attention has been given, in this context, to the conclusion of the 'special agreements' on behalf of the different rehabilitation agencies designed to ensure the speedy and smooth completion of the rehabilitation process. Furthermore, the Federal Rehabilitation Council has attended to the problems of the disabled and defended the interest of various disability groups.

In addition, the Federal Rehabilitation Council has endeavoured to contribute to the international exchange of experience. Special attention has been placed on public education. As rehabilitation will not be allowed to stand still, the Federal Rehabilitation Council will base its future work on this principle.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0321


Informationsstand: 10.04.1991

in Literatur blättern