Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rehabilitation psychisch kranker und geistig behinderter Rechtsbrecher

Eine Langzeitstudie 1964-1984



Autor/in:

Rintelen, E.; Gabbert, Th.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 1986, 25. Jahrgang (Heft 1), Seite 24-29, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

1986



Abstract:


Eine Gruppe von 40 psychisch kranken Rechtsbrechern, deren Entlassung aus der Klinik im Durchschnitt neun Jahre zurückliegt, wird beschrieben. Diese Gruppe wurde auf der Rehabilitationsabteilung der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik durchschnittlich zwei Jahre betreut und zum überwiegenden Teil in versicherungspflichtige, dem Leistungsvermögen angemessene Tätigkeit außerhalb der Klinik vermittelt und in eigene Wohnungen oder Nachfolgeeinrichtungen entlassen.

Im März 1984 fand eine Kontrolluntersuchung hinsichtlich erneuter Delinquenzen, der Arbeits-, finanziellen und Wohnsituation statt. Delinquent wurden zwei Rehabilitanden, bei denen der Widerruf der bedingten Entlassung erfolgte. Auch 1984 haben noch 15 ehemalige Patienten eine versicherungspflichtige Tätigkeit. 5 sind zwischenzeitlich verstorben. Hypothesen über die Ursachen der Erfolge werden benannt.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Rehabilitation of psychiatric patients and mentally handicapped offenders

A long-term study 1969-1984

Abstract:


Described is a group of 40 mentally ill offenders, discharged from hospital an average 9 years ago. This group had been served for an average of two years at the rehabilitation department of the Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik in Berlin, with the majority having been placed in insurable, performance-adapted outside employment and discharged home or into other appropriate living situations.

A follow-up study was carried out in March 1984 concerning renewed delinquency, employment, financial and living situation. Two of the rehabilitees had committed some offence, which resulted in their conditional discharge being revoked. In 1984, 15 of the former clients were found to continue in insurable employment, 5 former patients had died in the intervening years. Some hypotheses are given to explain the successful outcomes attained.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0329


Informationsstand: 10.04.1991

in Literatur blättern