Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Können ICF Core Sets für die Erstellung von sozialmedizinischen Gutachten bei Anträgen auf Erwerbsminderungsrente hilfreich sein?

Ein erster Vorschlag



Autor/in:

Kirschneck, Michaela; Legner, Reinhard; Armbrust, W. [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2015, 54. Jahrgang (Heft 2), Seite 92-101, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2015



Abstract:


Einleitung:

Das sozialmedizinische Gutachten der Deutschen Rentenversicherung (DRV) ist eine wesentliche Grundlage zur Entscheidung der Rentenversicherungsträger über eine Gewährung von Leistungen zur Teilhabe und von Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Ziel der Studie ist zu erfassen, ob die krankheitsspezifischen ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit) Core Sets und andere internationale Ansätze, wie die Kurzen ICF Core Sets für die berufliche Rehabilitation (ICF-bR) und das ICF Core Set zur Evaluierung von Behinderung im Dienste der sozialen Sicherheit (ICF-EUMASS), die Inhalte der sozialmedizinischen Gutachten abbilden, und basierend darauf einen Ansatz vorzuschlagen, wie die ICF für Sozialmediziner zur Erstellung sozialmedizinischer Gutachten genutzt werden kann.

Methode:

Im Rahmen einer retrospektiven, qualitativen Studie wurden insgesamt 294 sozialmedizinische Gutachten von Patienten mit lumbalen Rückenschmerzen (low back pain, LBP) und generalisiertem Schmerzsyndrom (chronic widespread pain, CWP) von 2 unabhängigen Gesundheitsfachpersonen in die Sprache der ICF übersetzt (Linking) und die Ergebnisse mit den krankheitsspezifischen ICF Core Sets und ICF-bR und ICF-EUMASS abgeglichen.

Ergebnisse:

Der Inhalt der sozialmedizinischen Gutachten spiegelte sich weitgehend in den krankheitsspezifischen Kurzen ICF Core Sets ICF-bR und ICF-EUMASS wider. Die gewichtete Kappa-Statistik, die zur Berechnung der Übereinstimmung der Doppel-Übersetzung in die Sprache der ICF herangezogen wurde, ergab für die Gesundheitsstörungen CWP 0,69 (95%-Bootstrap-Konfidenzintervall von 0,67-0,71) und für LBP 0,73 (0,71-0,74).

Diskussion:

Die analysierten Gutachten sind inhaltlich sehr umfangreich. Die Kombination aus einem krankheitsspezifischen Kurzen ICF Core Set mit ICF-bR und ICF-EUMASS sowie alle ICF-Kategorien, die in mindestens 50% der Gutachten genannt wurden, bieten eine gute Basis für die Erstellung von Gutachten. Im Rahmen der Implementierung sollte ein spezifisches ICF Core Set für sozialmedizinische Gutachten für die DRV weiter untersucht und diskutiert werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Can ICF Core Sets be Helpful in Preparing a Social-medical Expert Report Due to Incapacity to Work?

A First Proposal

Abstract:


Introduction:

Social-medical expert reports from the German statutory pension insurance are essential for the German statutory pension regulatory authority to decide whether to grant services regarding participation as well as retirement pensions due to incapacity to work.

Objective:

The objective of this investigation is to determine whether the ICF Core Sets and other international approaches, such as the EUMASS Core Sets or ICF Core Set for vocational rehabilitation cover the content of the social-medical expert reports as well as to propose an approach how the ICF can be economically used by the social medicine practitioner when writing a social-medical expert report.

Method:

A retrospective quantitative study design was used to translate a total of 294 social-medical expert reports from patients with low back pain (LBP) or chronic widespread pain (CWP) into the language of the ICF (linking) by 2 independent health professionals and compare the results with the ICF Core Sets for specific health conditions and other international approaches.

Results:

The content of social-medical expert reports was largely reflected by the condition specific brief ICF Core Sets, brief ICF Core Sets for vocational rehabilitation and EUMASS Core Sets. The weighted Kappa statistic for the agreement between the 2 health professionals who translated the expert reports were in CWP 0.69 with a bootstrapped confidence interval of 0.67-0.71 and in LBP 0.73 (0.71-0.74).

Discussion:

The analyses show that the content of social-medical expert reports varies enormously. A combination of a condition specific brief ICF Core Set as well as vocational rehabilitation and EUMASS ICF Core Sets as well as all ICF-categories from the expert reports that were named at least in 50% of it can largely provide a basis for preparing expert reports. Within the scope of implementation the need for a specific ICF Core Set for expert reports of the German statutory pension insurance should be further analyzed and discussed.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0468


Informationsstand: 26.05.2015

in Literatur blättern