Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Usability von Eingabehilfsmitteln und Ansteuerungsmöglichkeiten im Bereich der Unterstützten Kommunikation

Eine experimentelle Studie mit Menschen mit und ohne Behinderung



Autor/in:

Sebold, Katharina; Renner, Gregor


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2019, 58. Jahrgang (Heft 5), Seite 321-330, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2019



Abstract:


In der Studie wurde die Usability (Gebrauchstauglichkeit) von 15 unterschiedlichen technischen Eingabehilfen für Menschen mit schwerer Bewegungseinschränkung erforscht. Um diese Fragestellung zu untersuchen, wurde die Usability von 15 unterschiedlichen Eingabemethoden ermittelt. 15 Menschen ohne Behinderung sprachen einen festgelegten Satz und schrieben ihn mit 15 unterschiedlichen Eingabemethoden. 10 weitere Menschen mit Körperbehinderung und schwerer Dysarthrie oder Anarthrie schrieben denselben Satz mit ihrem eigenen Eingabehilfsmittel.

Die Usability wurde in den drei Dimensionen Effizienz als Eingabegeschwindigkeit beziehungsweise Informationstransferrate, Effektivität als Fehlerrate (Verhältnis der korrekten Eingaben zu allen Eingaben mit Fehlern und Fehlerkorrektur) und Zufriedenheit anhand einer angepassten Version des Quest-II-Fragebogens ermittelt.

Im Ergebnis zeigt sich bei der Effektivität, dass die Teilnehmenden ohne Behinderung mit den Hilfsmitteln die 40- bis 140-fache Zeit im Vergleich zur Lautsprache benötigen, die Teilnehmer*innen mit Behinderung die 13- bis 500-fache Zeit. Durch Fehleingaben und deren Korrektur lag die Effizienz der Eingabe bei den Teilnehmer*innen ohne Behinderung bei 80 - 100 Prozent, bei den Teilnehmer*innen mit Behinderung zwischen 73 und 100 Prozent. Die Zufriedenheit lag bei Teilnehmenden ohne Behinderung zwischen 3,4 und 5,0 (maximal) sowie zwischen 2,8 und 5,0 bei den Teilnehmer*innen mit Behinderung.

Insgesamt erzielte die Eingabe durch Standardgeräte wie Tastatur und Maus eine bessere Usability als komplex anzusteuernde Geräte zum Beispiel mit Augensteuerung. Vergleichbare Ansteuerungsarten (Kopfsteuerung, Augensteuerung) erzielen auch eine ähnliche Usability. Die hier untersuchten Usability-Dimensionen Effizienz, Effektivität und Zufriedenheit bei Eingabehilfsmitteln sind auch für den Versorgungsprozess mit Kommunikations- und Schreibhilfsmitteln sinnvoll. Hier sind jedoch nicht nur die Eingabehilfsmittel als solche, sondern die Versorgung mit allen Optimierungsmöglichkeiten wie Wortvorhersage, Autotext und so weiter einzubeziehen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Usability of Input Devices and Aids in the Field of Augmentative and Alternative Communication

An Experimental Study with People with and without Disabilities

Abstract:


This study explored the usability of 15 different assistive input devices for persons with severe motor disabilities. Fifteen people without disabilities were asked to speak a predefined test-sentence and then to write it using 15 different input aids. Ten persons with severe motor and communication disabilities wrote the same sentence using their own communication aid.

The usability was evaluated in 3 dimensions: efficiency (speed as information transfer rate in bit per second), effectiveness (proportion of correct input over all input including errors and error correction), and user's satisfaction with an adapted version of the Quest II questionnaire.

Participants without disabilities needed 40 to 140 times more time to write the sentence using the aid compared to speech, participants with disability between 13 to 500 times. The effectiveness was between 80? and 100 % for the participants without disabilities and between 73 and 100 % for the participants with disabilities. Satisfaction was between 3.4 and 5.0 (maximum) for the participants without disability and between 2.8 and 5.0 for the participants with disabilities.

Overall the input by standard devices such as keyboard and mouse had better usability than the more complex devices like eye gazing technology. Comparable types of control (head control, eye control) also had similar usability. The usability dimensions of efficiency, effectiveness and satisfaction with input aids as examined in this study could be evaluated in the process of recommending communication and writing aids. The focus should however not only be on the input aids as such, but also include all optimization options such as word prediction and auto text.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/0550


Informationsstand: 07.01.2020

in Literatur blättern