Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Subjektive Bewertungen der Behandlungsangebote in stationärer und ambulanter orthopädischer Rehabilitation


Autor/in:

Morfeld, Matthias; Bürger, Wolfgang; Koch, Uwe [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2002, 41. Jahrgang (Heft 2/3), Seite 112-118, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2002



Abstract:


Die Erhebung psychosozialer, somatischer und ökonomischer Outcomes gilt als Standard beim Wirksamkeitsnachweis verschiedener rehabilitativer Versorgungsformen. Einen weiteren wichtigen Teil stellt die Patientenperspektive zur subjektiven Bewertung der Maßnahme insgesamt beziehungsweise verschiedener Facetten der Rehabilitationsmaßnahme dar.

Im Rahmen eines Wirksamkeitsvergleichs von Versorgungsformen der orthopädischen Rehabilitation (stationär, ambulant in der Klinik, ambulant) wurden insgesamt 1176 Patienten über 4 Messzeitpunkte hinweg schriftlich befragt. Die Ergebnisse zur allgemeinen Bewertung der Zufriedenheit mit der rehabilitativen Maßnahme zeigen über alle Versorgungsformen ein hohes Niveau und eine hohe Akzeptanz der erhaltenen Rehabilitationsmaßnahme zum Ende der Maßnahme und darüber hinaus. Auch die Beurteilung der Frage, ob für die patientenspezifischen Beschwerden die richtige Klinik ausgewählt wurde, fiel über alle Versorgungsformen positiv aus.

Dies kann auch für die patientenseitige Einschätzung der Kontakte zu Ärzten und Physiotherapeuten festgestellt werden. Die Patienten bewerten zum Ende der Maßnahme über alle Versorgungsformen hinweg die Kontakte als hilfreich. Dabei wurden die ambulanten Angebotsformen hinsichtlich der Kontakte zu Ärzten und Physiotherapeuten durch die Patienten etwas besser eingeschätzt. Das entsprechende Ausmaß der berufsgruppenspezifischen Betreuung wurde durch die Patienten über alle Versorgungsformen fast durchgängig als gerade richtig eingeschätzt.

Auch die Beurteilung der Ablauforganisation und der Leistungen der Verwaltung wurden von den Patienten als gut eingeschätzt - mit leichten Vorteilen für die ambulanten Versorgungsformen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Subjective Estimations of the Treatment Programmes Offered in Inpatient and Outpatient Orthopaedic Rehabilitation


Abstract:


The survey of psychosocial, somatic and economic outcomes is regarded as standard in establishing the effectiveness of various rehabilitative forms of medical care. Another important part is the patient's perspective for the subjective assessment of the rehabilitation measure as a whole or of different facets of the measure. During a comparison of the effectiveness of different forms of care of orthopaedic rehabilitation (inpatient, outpatient in the clinic, outpatient), 1,176 patients were questioned in writing at 4 different time points.

The results concerning the general measurement of the degree of satisfaction with the rehabilitation measure showed a high level and a high acceptance in all forms of medical care at the end of and after the measure. The result relating to the selection of the appropriate clinic for specific complaints was also positive. This also applies to the patients' estimation of the contact with doctors and physiotherapists. At the end of the measure, all patients in every form of medical care viewed these contacts as being helpful.

The outpatient offers were viewed slightly more favourable by the patients concerning the contact to doctors and physiotherapists. The extent of care specifically provided for different occupational groups was regarded by nearly all patients in all forms of medical care as being just about right. In addition, the procedural organization as well as the administrative work received a favourable evaluation - with a slightly better rating for the inpatient forms.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0063/3407


Informationsstand: 20.08.2002

in Literatur blättern